Tuschezeichnung – Hand

Die Idee für diese Zeichnung kam spontan, beim durchsehen meiner Bilder. Die Hand symbolisiert die Manifestation, das Übertragen einer Vision in die Realität – vom Gedanken ins Fassbare. Kreativität bedeutet für mich nicht das Warten auf eine Idee – die Ideen beginnen erst zu fliessen, wenn ich im Hier und Jetzt an etwas arbeite. Plötzlich entsteht ein Bild vor meinen Augen und ich muss die Idee nur noch in Tat umsetzen – ohne einen störenden Gedanken daran zu verschwenden, ob das Resultat wohl gut wird. Wichtig dabei ist mir immer, dass jedes Detail so schön wie möglich zu gestalten und dass die einzelnen Formen, aus denen sich das Bild aufbaut,  voller Spannung sind.

Lightroom: Detailanpassungen jederzeit im Überblick

Wer kennt es nicht: Du arbeitest gerade in Adobe Lightroom und möchtest einige Korrekturen an Deinem Foto vornehmen. Natürlich willst Du genau sehen, welche Details angepasst werden sollen und verwendest daher die Grossansicht des Bildes. Meist ist es jedoch schwer oder nahezu unmöglich, in dieser eingezoomten Ansicht den Überblick über das gesamte Erscheinungsbild und die Wirkung der Aufnahme zu behalten.

In diesem Fall ist eine zweite Ansicht hilfreich, wo das ganze Bild dargestellt wird. So hast Du jederzeit auf der einen Seite das gesamte Bild im Überblick und auf der anderen Seite kannst Du die gewünschten Korrekturen in der Detailansicht präzise und genau vornehmen.

Weiterlesen

Kleisterpapier die Zweite

Ich habe einige weitere Bögen mit Kleisterpapier fertiggestellt. Allerdings ist das Resultat nicht ganz so, wie ich es mir erhofft habe. Die filigranen Muster des nass in nass gemalten Hintergrundes kommen nicht wirklich durch. Wahrscheinlich liegt das an der hohen Deckkraft der weissen Farbe, die ich  mit dem Kleiser mischte.

Als nächstes werde ich versuchen mit unterschiedlich gefärbtem Kleister auf einem Bogen zu arbeiten um mehr Farbvariation und auch brillanz zu erhalten. Ausser dem möchte ich probieren, wie sich weniger deckende Farben auf nass in nass vorbereitetem Hintergrund verhalten.
Und was den Umgang mit den Kämmen angeht vertrage ich auch noch etwas Übung.

Aquarellrose

Verspielte Orchidee

Ich bin gerade dabei, einige meiner älteren Bilder zu sortieren und mit Lightroom neu zu entwickeln. Dabei entstehen immer wieder interessante Kombinationen und unvorhersehbare „Glücksgriffe“. Da ich Euch natürlich nicht alles vorenthalten möchte, vorab einige Variationen einer Orchidee aus der Serie Blumen & Pflanzen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Wie ich finde, eine gelungene Serie, die sicherlich noch erweitert und verbessert werden kann. Mir schwebt zum Beispiel eine „Verschmelzung der Bilder“ in einer Art Collage vor, mit einem grösseren „Hauptbild“ und zwei oder drei weiteren kleineren Bildern.

Mal sehen, wie es hier weitergeht – ich werde Euch natürlich über die entsprechenden Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.